(Lesezeit 3 min.) Hausfinanzierung ohne Zinsen – Murabaha I Autor: Reuf Jasarevic

Hausfinanzierung ohne Zinsen – Murabaha Wie kann man sich als Muslim ein Haus ohne Kredite bzw. Zinsen kaufen?

Hausfinanzierung ohne Zinsen – Murabaha

Wie kann man sich als Muslim ein Haus ohne Kredite bzw. Zinsen kaufen? Sind Zinsen wirklich Haram? Darf man als Muslim in Deutschland Kredite nehmen (aus islamischer Sicht)? 

Um dir einen kleinen Einblick zu geben, veröffentliche ich hier Teile meiner Diplomarbeit zum Thema Islamic Banking bzw. Islamic Finance. Dabei gehen wir auf das Islamic Banking Instrument Murabaha ein.

Murabaha ist ein Finanzierungsinstrument des Islamic Banking und wird häufig für Immobilienfinanzierungen eingesetzt wird. Aber mal ganz langsam…

Was sind Zinsen?

Zinsen sind einfach gesagt, der Preis für die Überlassung von Geld, für eine bestimmte Zeit. Hier wird also die Zeit verzinst.

Der arabische Begriff Riba steht hier für die Zinsen und Allah (swt) sagt im Koran:

„O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah und verzichtet auf das, was noch übrig ist an Riba, wenn ihr Gläubige seid. Und wenn ihr dies nicht tut, dann ist euch Krieg angesagt von Allah und Seinem Gesandten. Doch wenn ihr bereut, dann soll euch euer Kapital zustehen, so dass ihr weder Unrecht tut, noch euch Unrecht zugefügt wird.“ (Sure 2 Vers 278) 

 

Subhan Allah !!! Allah (swt) droht an dieser Stelle mit Krieg – also nicht zu unterschätzen.

In der Sunna findet man folgenden Hadith (Überlieferung) hierzu:

„Der Gesandte Allahs hat verflucht den Riba-Nehmer, den Riba-Geber und dessen Schreiber und Zeugen. Er sagte: „Sie sind alle gleich.

Hier sieht man, dass Zinsen also Riba kein „Kavaliersdelikt“ aus islamischer Sicht sind (übrigens gibt es auch Zinsverbote im christlichen und jüdischen Glauben – also den monotheistischen Religionen- aber das würde zu weit führen.

Ok, aber wie kann man denn nun ein Haus ohne Kredit und Zinsen kaufen?

Murabaha Prinzip

Beim Murabaha kauft eine Bank (bzw. eine Dritte Person oder ein Unternehmen oder Ähnliches) im Auftrag eines Kunden, Güter von einer dritten Person ein und verkauft diese mit einem Aufschlag an den Kunden weiter.

Der Bankkunde beauftragt also eine Bank bspw. eine Immobilien zu erwerben. Der Kunde und die Bank handeln dabei die Gewinnspanne aus, sprich die Profitmarge.

Die Profitmarge muss beiden Parteien bekannt sein, falls das nicht der Fall ist, liegt ein sog. Musawamah-Vertrag vor.

Wenn sich alle einig sind, kauft die Bank die Güter von dem Verkäufer und erlangt so die Besitz- und Eigentumsrechte an der Sache. Anschließend liefert die Bank die Güter sofort an ihren Kunden. Die Zahlung des Kunden erfolgt i. d. R. zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Murabaha

Ist das nicht das gleiche, wie ein Zins?

Ganz klar NEIN und zwar aus folgenden Gründen:

  1. Murabaha ist ein reiner Handelskauf und keine Form der Handelsfinanzierung, dass bedeutet, hier wird Handel betrieben und keine Kreditvergabe. Aus diesem Grund kann eine sofortige Zahlung seitens des Kunden an die Bank ebenfalls erfolgen (bei Krediten i.d.R. schwierig)
  2. Beim Murabaha MUSS ein tatsächlicher Verkauf von Gütern stattfinden, d.h. die Bank muss die Güter kaufen und anschließend verkaufen, eine reine Finanzierung ist nicht erlaubt
  3. Dem Kunden wird nicht einfach Geld für den Kauf von Dingen zur Verfügung gestellt, somit entscheidet die Bank mit, welche Güter gekauft werden.
  4. Die Bank trägt somit ein Verlustrisiko solange die Güter nicht übergeben sind
  5. Die Güter müssen vor dem Verkauf existent und im physikalischen Besitz oder unter Kontrolle der Bank sein

Die Bank tritt hier als echter Händler auf und nicht als reiner Geldgeber.

Ich weiß … für viele erscheint es immer noch das gleiche wie ein Kredit, aber nach dieser Logik müsste auch der Döner Verkäufer um die Ecke eine Bank sein 🙂

Ein Murabaha Vertrag unterliegt gewissen Bedingungen, wie z.B., dass …

  • die Transaktion sofort vollzogen werden muss und nicht den Charakter eines Termingeschäftes (also ein Geschäft, welches in der Zukunft abgewickelt wird) annimmt.
  • Auch muss der Termin für die Bezahlung des Preises vorher genau festgelegt werden.
  • Der rückzahlbare Betrag darf sich dabei im Zeitablauf nicht verändern (wie es bei einem variablen Zinssatz oder Verzugszinsen der Fall ist)

Das war ein kleiner Einblick in die Thematik. Wie du gesehen hast, ist das Thema Riba nicht zu unterschätzen. Möge Allah (swt) es dir erleichtern zu deinem Eigentum ohne Riba zu kommen 😉

Sei dabei

Komm in unsere Erfolgreich & Muslim WhatsApp Broadcast Liste. Hier bekommst du regelmäßig motivierende Worte, wie man Islam und Alltag in Deutschland optimal verbinden kann. 

Hier ein paar Beispiele zum anhören, der E&M Voicemails (klick)

Wie fandest du den Beitrag? Teile uns deine Meinung im Kommentarfeld mit 

Dein Akhi!

Foto Tag 4 07.54.01

Dipl.Ök.

Reuf Jasarevic 

Erfolgreich & Muslim

Gründer 

Blogger I Speaker I Muslim I Entrepreneur

________________________

Follow us:                                                  

facebook 32 instagram snapchat twitter wordpress whatsapp

Motivierende Worte per WhatsApp

Motivierende Worte per Whats App (klick hier)

Dein Akhi!

One thought on “(Lesezeit 3 min.) Hausfinanzierung ohne Zinsen – Murabaha I Autor: Reuf Jasarevic

Leave a Comment